Wildbienenhelfer

Buchtipp „Das Wildbienenhelfer-Buch macht jeden – der will – zum Wildbienenhelfer“

Inspiriert durch das wunderschön gestaltete Buch “Wildbienenhelfer” von Anja Eder haben wir uns auf die Suche nach Wildbienen im urbanen Raum gemacht und sind mehr als fündig geworden. Dank des “Wildbienenhelfers”, der bereits in der zweiten Auflage vorliegt, wissen wir nun, dass vermeintlich bienenfreundliche Pflanzen aus den Großmärkten bereits so viele Pestizide enthalten können, dass die Insekten dauerhaft geschädigt werden. Das Buch “führt nach Monaten gegliedert durch die Wildbienensaison und zeigt übersichtlich, welche Pflanzen Nahrung bieten und welche Wildbienen unterwegs sind. Wer einen Garten, Balkon oder andere Pflanzmöglichkeiten hat, kann das Nahrungsangebot für die bedrohten Insekten gezielt verbessern (Anja Eder)”. Hier gibt es einen anschaulichen Einblick in das Buch.

Auch in unseren Planungsprojekten verwenden wir speziell ausgewählte insekten- und bienenfreundliche Stauden, Bodendecker und Bäume, um Wildbienen so oft wie möglich anzusiedeln. Zum Beispiel beim Projekt “Krückauwanderweg”, beim “Baumpark Pinneberg” oder aktuell bei einer Erweiterungsbepflanzung im Grünbauprojekt “Stromnetz Hamburg”.

Eine kleine Auswahl der Fototour zum Thema “Wildbienen” haben wir hier zusammengestellt.

Establish wild bees

Establish wild bees

 

Establish wild bees

 

Establish wild bees

Bei den Beobachtungen haben sich immer wieder Insekten eingeschlichen, die den Wildbienen sehr ähnlich sehen, diese aber durch Mimikry nachahmen. Halten Sie also bei Ihrem nächsten Spaziergang oder Ausflug die Augen offen.

Wild bee helpers

Wild bee helpers

 

Copyright: Munder und Erzepky Landschaftsarchitekten bdla